Informationen und Geschichte wie sie zu mir kam.

Mitte 2004

Als ich Mitte 2004 in meine erste eigene Bude zog, entschied ich mich, eine Katze zu halten. Ich kannte das Problem der überfüllten Tierheime und wollte entsprechend einem Tier die Möglichkeit geben, bei mir einzuziehen.

Der erste Besuch stellte sich als Glücksfall heraus. Ich spielte mit ein paar Katzen, um zu testen, welche mich mag und umgekehrt. Doch diese kleine war die einzige Katze die auf meinen Rücken sprang und sich dort wohlfühlte und schnurrte.

  • Auch heute macht sie das noch regelmäßig!

Gleich im Einzug fühlte sie sich schon wohl. Guckte sich die Wohnung an, schnupperte überall.

Schon in der ersten Nacht schlief sie auf meiner Brust im Bett. Katzenfreunde werden sicher das wohlige Gefühl kennen, einen kleinen, warmen Filzball auf oder bei sich liegen zu haben.

Katzenhaarallergie

Leider bekam ich nach 4 Wochen eine nachgewiesene Katzenhaar-Allergie. Ja. Besonders für mich war das damals ein sehr schweres Erlebnis. Es kam umso schockierender, da ich schon in meiner Kindheit Katzen hatte und nie Probleme.

Nach ungefähr 2 Jahren starken anfänglichen Asthma- Schnupfen – Nies-Beschwerden hatte wurden die Reaktionen dann weniger. Geduld. Spezieller Staubsauger und zur Not mal ein Asthmaspray (welches ich so gut wie nie benötigte) für die ersten Wochen, nachdem die Allergie auftrat.

Es lohnt sich also. Man muss nur ein Ziel haben. Ich hatte damals einen guten Arzt, der mich sehr gut unterstützte.

Die Monate und Jahre vergingen

Jeden Abend wenn ich von der Arbeit heim kam, freute ich mich auf sie und sie freute sich auf mich und zeigte das auch lautstark.

Gelegentlich gab es einen neuen Kratzbaum, etwas Spielzeug oder mal eine neue Kuscheldecke.

Viel Spass hatte sie auch, sich in den Schlafdecken des Bettes zu verstecken. Wenn ich dann ne Stunde nichts mehr von ihr sah und hörte bin ich sie dann suchen.

Februar 2006 – Erster Kontakt mit meiner Freundin

Meine damals neue Freundin kam dann zum ersten mal bei mir Besuch. Nicht nur sie schloss meine Kitten in ihr Herz, auch meine Kitten schloss meine Freundin mit tiefem Geknurre, Miaue und Buckel-Springen in ihr Herz.

Ende 2006 – Versuch mit zweiter Katze

Ende 2006 versuchte ich dann auch eine zweite Katze zu mir in die Wohnung zu laden und zu verschwistern.
Daraus wurde leider nichts. Nach 6 Wochen gab ich es auf. Die zwei vertrugen sich nicht, meine alte Katze wurde sogar krank. Stress vermute ich, denn das war das erste mal in all den Jahren wo sie krank war.

  • Wirklich schweren Herzens brachte ich die zweite Katze zurück, was mir auch heute noch sehr leid tat.

Mitte 2007 machte sie einen Umzug in eine andere Wohnung mit

… und fühlt sich, wie ich finde und wie man es ihr anmerkt, sogar noch besser hier, als in der alten Bude!

Ich hoffe, sie bleibt mir noch viele Jahre erhalten. Gesund und fit bis ins hohe Alter.

Da sie ne Indoor-Katze ist, brauch ich mir zum Glück auch keine Sorgen um die Gefahren zu machen, die auf Freigänger draussen auf Straßen und Wegen lauern. Die Katze meiner Eltern wurde vor unserem eigenen Haus tot gefahren. So ein Erlebnis möchte man selbst nicht mit seiner eigenen Kitten haben.

Sie bekommt ihr regelmäßig gutes Futter. 1 x im Jahr zum Arzt zum check.

  • Und am liebsten versteckt sie sich in Kartons und kratzt gerne daran, schläft den ganzen Tag und saust durch die Wohnung um die überschüssige Energie abzulassen.

Mitte 2008

Jetzt ist sie in einer neuen Wohnung gelandet. Fast doppelt so groß wie die Alte, mit Balkon, den sie jeden Abend “bewacht” und viel mehr Auslauf in der Wohnung!

Mitte 2010

Sie lebt immer noch gesund und munter bei mir und mag jeden Menschen, der mit mir zusammen wohnt.

In ihrer ganzen Laufbahn hatte sie sogar einen Vogel gefangen! Und mir als Dankeschön in die Wohnung gelegt. Wie es jedoch eine Katze schaft einen Vogel zu fangen, obwohl Katze und Vogel durch ein Katzenschutznetz getrennt sind – misteriös.

Damit steht es nun in 6 Jahren Noire: 2:0 – 1 Maus und 1 Vogel erlegt 🙂

Mitte 2015

Gab es dann die Diagnose Hyperthyreose. Schwere Entscheidung stand an: Radium-Jod-Therapie? Felimazol? Ich startete die geringste Dosis Felimazol und es gab Quartalsweise Blutuntersuchungen. Glücklicherweise vertrug sie die Behandlung gut. Feline Hyperthyreose ist ne eklige Erkrankung – ehe ein Syndrom – bei dem man sich jeden Tag die Vorwürfe machen muss: Mache ich nichts – stirbt sie – mache ich etwas – stirbt sie auch… Wenn mir irgendwann mal die Kraft da ist, mache ich mal ein Video über den Krankheitsverlauf.

Ende 2017

Wir zogen zusammen nach München. Große Box, großes Auto. Schlief sie 2 Stunden, schaute dann mal aus dem Fenster und ab ging es in das neue Domizil.

NOIRE † 03.02.2019 Februar 2019

Nach langer, aber gut zu behandelnder Krankheit, ist sie sehr plötzlich an einem Schlaganfall gestorben. Bei uns zu Hause. Ohne lange zu leiden.

Ihre Rekorde:

  • 15 Jahre bei mir.
  • 1 Maus erledigt
  • 2 Vögel erlegt
  • 4 Tierärzte erlegt – sie wartet hinter der Regenbogenbrücke auf euch! Bis wir endlich in München eine gute Tierärztin für sie fanden.
  • Gefühlte 1000 Kilogramm Fell produziert

Empfehlenswertes Futter

  • Applaws - absolut hochwertiges Futter - ohne Getreide und giftige Zusatzstoffe!!! bei Amazon kaufen
  • Orijen Katzenfutter ohne Getreide bei Amazon kaufen